Chronik der Jugendfeuerwehr

 

 

Am 30.04.1994 war es endlich soweit. Nach vorangegangenen Informationsveranstaltungen in der Gemeinde konnte Kommandant Michael Stampfer 9 Jugendliche mit ihren Eltern sowie Bürgermeister Funk, Führungskräfte des Landkreises und der Freiwilligen Feuerwehr im "Gasthaus Binder" zur Gründungsversammlung der Jugengruppe Eitensheim begrüßen.

 

Die Jugendgruppe ist zwar Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr, ihre Angelegenheiten führt und verwaltet Sie selbständig im Rahmen der Jugendordnung. Diese wurde in der Gründungsversammlung beschlossen.

 

Im Anschluss wurde, um der Jugendordnung gerecht zu werden, Alexander Knipsel zum Jugendsprecher, Stefan Nüske zum stellv. Jugendsprecher und Thomas Senner zum Kassenwart gewählt.

Als erster Jugendwart stellte sich der damalige Kommandant Michael Stampfer zur Verfügung. Ihm zur Seite standen die Hilfsausbilder Thomas Knörr und Christian Meyer.

Bereits 1995 nahm die Jugendgruppe mit zwei Gruppen mit jewails vier Mann am Kreisjugendfeuerwehrtag in Titting teil, bei dem von 65 teilnehmenden Gruppen die Plätze 30 und 45 erreicht werden konnten.

 

Mit der Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses wurden optimale Voraussetzungen geschaffen um die Jugendfeuerwehr zu erweitern und mehr Jugendliche anzuwerben. Deshalb war es nun auch möglich Mädchen aufzunehmen. Kurz darauf traten bereits drei Feuerwehrfrauen in die Jugendgruppe ein. Die Mitgleiderzahl der Jugendfeuerwehr betrug im jahr 1998 18 Buben und 15 Mädchen.

 

Im Laufe der Jahre sind viele Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Eitensheim übergetreten. Auch heute noch ist es ein großes Anliegen der Feuerwehr, Jugendliche für die Feuerwehr zu gewinnen. So befinden sich zum 02.12.2018 10 Jugendliche bei der Feuerwehr. Um auch in Zukunft neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr gewinnen zu können, läd  die Vorstandschaft der Feuerwehr alle drei Jahre Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren zu einer unverbindlichen Informationsveranstaltung ins Feuerwehrgerätehaus ein, um ihnen die Jugendfeuerwehr vorzustellen und sie über deren Aufgaben zu informieren.