Bilder & Berichte 2017

02.12.2017 - Jahrehauptversammlung

 

 

Um 19:40 Uhr eröffnete der 2. Vorsitzende Richard Wild die Jahresmitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus. Der 1. Vorsitzende Christian Plank war verhindert.

 

Nach der Begrüßung verlas Wild die Tagesordnungspunkte. Die Einladung erfolgte fristgerecht. Es gab keine Einwände gegen die Tagesordnung. Im Anschluss forderte Richard Wild die Versammlung auf, sich für eine Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder von den Plätzen zu erheben. Es fand das gemeinsame Essen statt.

 

Danach wurde das Protokoll der letztjährigen Jahresmitgliederversammlung durch die Schriftführerin vorgelesen.

 

Im Anschluss folgte der Bericht des Kassiers Christian Meyer über die Kassenbestandsveränderungen.  

Auf Antrag der Kassenprüfer Johann Rampl und Reinhard Schober wurde dem Kassier von der Versammlung Entlastung erteilt.

 

Der Jahresbericht des 1. Vorsitzenden erfolgte durch den 2. Vorsitzenden Richard Wild. Der aktuelle Mitgliederstand betrug 184 Mitglieder, davon 118 passive bzw. passiv fördernde Mitglieder und sieben Ehrenmitglieder. Wagner Richard, Koch Alois und Wecker Franz sind 2017 verstorben.

 

Aktivitäten im Vereinsjahr 2017

Die Skifahrt nach Söll hat wegen geringer Teilnahme nicht stattgefunden, Kesselfleischessen, Starkbierfest mit Theateraufführung „Die Tochter Josef´s, Spendenvergabe von der RAIBA für Jugendförderung, Floriansfest in Lippertshofen, Sommernachtsfest, Kirche für verstorbene Mitglieder.

Ein Dank ging an alle Helfer, die bei allen Festlichkeiten bei Aufbau, Aufräumen oder Einladungen ausfahren tatkräftig geholfen haben.

 

 

Im Anschluss folgte der Jahresbericht des 1. Kommandanten Florian Plank.

 

Nach der Begrüßung informierte Plank über die verschiedenen Termine im vergangenen Jahr. Zwei Löschmeistersitzungen, Aktivenversammlung, Brandschutzwoche in Tauberfeld.

 

Die Leistungsprüfung Wasser legten insgesamt 9 Teilnehmer in einer Gruppe ab.

1 x Stufe 1, 2 x Stufe 2, 4 x Stufe 4, 1 x Stufe 5, 1 x Stufe 6.

 

2017 gab es 18 Feuerwehreinsätze mit insgesamt 353 Einsatzstunden. THL 229 h, Brand 124.

 

Es wurden 37 Übungen durchgeführt, davon 11 Übungen zur Leistungsprüfung mit 151 Übungsstunden und 26 normalen Übungen mit 519 Stunden. Insgesamt waren es 670 Übungsstunden.

Plank appellierte an alle Atemschutzgeräteträger die Standardübung sowie die Übungen in Lenting zu absolvieren und die G26 Untersuchung durchführen zu lassen.

 

Aktivenstatistik: 49 Aktive über 18, davon 23 Atemschutzgeräteträger

 

Planung für 2018:

Aktivenversammlung, Übung in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, Leistungsprüfung THL, Brandschutzwoche in Eitensheim.

Plank informierte die Anwesenden über die geplante Beschaffung eines neuen Feuerwehrautos HLF 20. Dazu wurden bereits fünf verschiedene Autos bei örtlichen Feuerwehren besichtigt. Ein Magirus Vorführfahrzeug war bereits da. Insgesamt wurden vier Sitzungen bis dato abgehalten. 

 

Plank dankte dem Gerätewart, Jugendwart, Atemschutzgerätewart, den Löschmeistern, den Aktiven und der Gemeinde.

 

Es folgte der Jahresbericht des Jugendwartes Richard Wild.

2017 waren 10 Jugendliche aktiv, es wurden 15 Übungen abgehalten.

Nach drei Jahren fand im März wieder eine Neuwerbung statt. Zur Neuwerbung kamen 11 Interessierte auf Einladung durch die Gemeinde. Davon sind neun Neumitglieder in die Jugendfeuerwehr eingetreten.

Glasl Theresa, Lechermann Anna-Maria, Lechermann Johann, Wagner Julia, Eckert Marcus, Karmen Marcel, Schmidt Daniel, Knezevic Lukas, Barun Dominik.

 

Im Frühjahr/Sommer wurden diverse Übungen zu folgenden Themen abgehalten: Erste Hilfe, Knoten und Stiche, Schläuche und Leinen, Strahlrohre, Wasserentnahme Hydranten, UVV.

Für das kameradschaftliche Wohl wurde gesorgt.

 

Im Herbst wurde die Jugendflamme Stufe 1 abgenommen. Teilnehmer waren Glaßl Theresa, Lechermann Anna-Maria, Lechermann Johanna, Wagner Julia, Eckert Marcus, Kamen Marcel, Knezevic Lukas.

  

 

Im Anschluss fanden die Neuwahlen der Kassenprüfer und Beisitzer statt.

 

Die amtierenden Beisitzer stellten sich zur Wiederwahl. Der Beisitzer für die älteren Mitglieder Thomas Knörr, für die jüngeren Mitglieder Sebastian Trini und für die passiv/fördernden Mitglieder Johann Rampl.

Die beiden amtierenden Kassenprüfer Reinhard Schober und Johann Rampl stellten sich ebenfalls zur Wiederwahl.

Bürgermeister Michael Stampfer  bildete den Wahlausschuss. Wahlberechtigt waren 43 Personen. Stampfer schlug vor, die Abstimmung per Aklamation durchzuführen. Die drei Beisitzer sowie die beiden Kassenprüfer wurden einstimmig wiedergewählt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

Bürgermeister Stampfer sowie 2. Vorstand Richard Wild bedankten sich bei allen Wiedergewählten.

 

 

 

Ehrungen/Beförderungen

 

25 Jahre aktiver Dienst:         Christian Meyer, Thomas Knörr, Michael Meyer

Feuerwehrmann:                    Constantin Trini

10 Jahre aktiver Dienst:         Simon Edlich, Tobias Bergmeister

20 Jahre aktiver Dienst:         Thomas Meyer, Karin Trini, Christine Sedlmeier

 

 

Bürgermeister Michael Stampfer überreichte für 25 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr den Kammeraden Christian Meyer, Thomas Knörr und Michael Meyer die Bürgermedaille in Silber sowie eine Ehrenurkunde. Er bedankte sich bei allen dreien für ihr Engagement für die Feuerwehr. 

Stampfer dankte allen Kammeraden und bat um stetige Unterstützung für den Kommandanten. Er freute sich, dass eine Jugendgruppe neu gebildet werden konnte und dass sich auch Mädchen bereit erklärt haben, sich für die Feuerwehr zu engagieren.

 

 

Grußworte der Gäste

Kreisbrandmeister Erwin Meilinger begrüßte zunächst Vorstand, Kommandant, den 1. BGM sowie alle anwesenden Mitglieder. Er übermittelte Grüße von der Feuerwehrführung. Er bedankte sich bei den Aktiven von Seiten der Inspektion und berichtete zugleich über die Neuerungen. Das Bayerische Feuerwehrgesetz wurde neu aufgesetzt. Die Altersgrenze wurde von 63 auf 65 Jahre erhöht. Zudem informierte er über den Rechtschutz für Kinderfeuerwehren. Kinderfeuerwehren gibt es derzeit bei uns im Raum in Kipfenberg und Lenting.

Meilinger appellierte, die Jugendarbeit zu fördern und die Kammeraden auf Lehrgänge zu schicken.

Meilinger informierte, dass 2018 ein Brandcontainer für fünf Tage in Eichstätt zur Heißübung zur Verfügung stehe. Dieses Angebot sollte von der FFW genutzt werden.

Die Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes wurde neu erstellt und ist auch als App verfügbar. Eine weitere Neuerung ist ein vierter Inspektionsbereich in Eichstätt.

Meilinger bedankte sich im Namen der Inspektion beim 1. und 2. Kommandanten, beim Jugendwart, beim 1. und 2. Vorstand. Er bedankte sich bei allen aktiven Mitgliedern und bei der Gemeinde.

 

 

Unter dem Punkt Verschiedenes, Wünsche und Anfragen informierte der 2. Vorstand Richard Wild über das jährliche Kesselfleischessen 2018, die Tages-Skifahrt wird geplant, da sie von den Mitgliedern gewünscht ist, das Starkbierfest wird am 24.03.18 stattfinden.

Feuerwehrfeste 2018: Friedrichshofen (April) und Gerolfing (Juni).

Das Floriansfest findet am 05.05.18 in Gaimersheim statt. Das Sommernachtsfest soll ebenfalls wieder stattfinden.

Richard Wild bedankte sich zum Schluss noch beim Feuerwehrfotografen Johann Rampl sowie beim Gestalter der Feuerwehrhomepage Constantin Trini für ihre unermüdliche Arbeit.

 

 

Um 21.15 Uhr schloss der 2. Vorsitzende Richard Wild die Mitgliederversammlung mit dem Spruch der Feuerwehren:

„Einer für Alle, Alle für Einen, Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

21.10.2017 - Watt-Turnier

 

Am Samstag den 21.10.2017 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Eitensheim nach längerer Pause auf Initiative von Florian Hirsch ein Watt-Turnier im Feuerwehrhaus zu dem alle Mitglieder eingeladen waren. Rund 25 Teilnehmer spielten in zwei Runden gegeneinander um möglichst viele Punkte zu erzielen. Jedoch lagen am Ende zwei Spieler nach Punkten gleichauf, weshalb ein Stechen um den ersten Platz erfolgte. Hier konnte sich Peter Funk durchsetzten und durfte sich über seinen Preis in Höhe von 100€ freuen, der von Spielleiter Florian Hirsch überreicht wurde. Der Zweitplatzierte Norbert Klar gewann 60€ und Will Hirsch auf Platz 3 erhielt seinen Einsatz von 10€ zurück. Die weiteren Plätze durften sich über weitere Preise wie beispielsweise einen Kasten Gutsbräu, Handtücher, eine Sporttasche und viele weitere Preise, die von der Brauerei Nordbräu und der Raiffeisenbank zur Verfügung gestellt wurden freuen.

12.08.2017 - Sommernachtsfest

 

Am Samstag den 12.08.2017 veranstaltete der Feuerwehrverein sein alljährliches Sommernachtsfest im Feuerwehrgerätehaus, zu dem alle aktiven, passiven und fördernden Vereinsmitglieder geladen waren. Fast 100 Mitglieder folgten der Einladung der Vorstandschaft und genossen einen geselligen Abend in gemütlicher Atmosphäre, mit guter Stimmung und stimmungsvoller Musik. Als besonderes Schmanckerl gab es dieses Spanferckel.

03.06-2017 - Leistungsprüfung Wasser 

 

Am Samstag den 03.06.2017 fand die Leistungsprüfung Wasser-"Die Gruppe im Löscheinsatz" statt. Daran nahmen neun Kameraden der Eitensheimer Wehr teil. Mit großem Lob beglückwünschten die anwesenden Prüfer, Kreisbrandrat Meilinger, Kreisbrandinspektor Baumeister und Prüfer Michael Matusch die Prüflinge zur erfolgreichen Leistungsprüfung. Zu den bewältigenden Aufgaben zählten unter anderem der Löschaufbau mit drei Strahlrohren, das Beantworten von Fragebögen, verschiedene Knoten und das Kuppeln einer Saugleitung. Insgesamt legten die Eitensheimer Feuerwehrler einmal die Stufe 1, einmal die Stufe 2, vier mal die Stufe 4, einmal die Stufe 5 und zwei mal die Stufe 6 ab. Nach der bestandenen Prüfung wurde mit einer Brotzeit und gemütlichen Beisammensein im Feuerwehrhaus gefeiert

06.05.2017 - Floriansfest in Lippertshofen

 

Das diesjährige Floriansfest fand diesmal in Lippertshofen statt. Dabei trafen sich die Feuerwehren aus Lippertshofen, Gaimersheim, Eitensheim, Buxheim, Tauberfeld, Hitzhofen-Oberzell, Hofstetten und Böhmfeld am Schützenheim in Lippertshofen. Nach einem gemeinsamen Marsch zur Kirche, der mit Blasmusik begleitet wurde, wurde an einem  Gottesdienst teilgenommen. Danach folgten alle Feuerwehrkammeraden der Einladung ins Schützenheim, wo gemeinsam gegessen und ein geselliger Abend verbracht wurde. An der Veranstaltung nahmen rund 20 Eitensheimer teil. 

08.04.2017 - Starkbierfest

 

Bereits zum achten Mal veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr ihr alljährliches Starkbierfest. Dieses Jahr studierten die Theaterfreunde das Stück "Die TochterJosefs" ein, welches die rund 90 anwesenden Feuerwehrler gut unterhielt und zum Lachen brachte. Auch eine Gruppe der Jugendfeuerwehr trug zur Unterhaltung der Anwesenden durch ihre zwei Werbespots in den Theaterpausen bei. Für das leibliche Wohl wurde wieder mit einer deftigen bayerischen Brotzeit und besten Nordbräu Starkbier gesorgt. Außerdem wurde der Abend durch die Blaskapelle "Bayrisch Blau" abgerundet. 

01.04.2017 - Aktion "Saubere Landschaft"

 

Auch dieses Jahr initierte die Gemeinde Eitensheim die Aktion "Saubere Landschaft". An diesem Tag treffen sich Mitglieder aller Eitensheimer Vereine um gemeinsam die Flur und die Natur in und um Eitensheim gründlich zu säubern und von sämtlichem Müll und Unrat zu befreien. Auch dieses Jahr konnte sich die Gemeinde dabei über zahlreiches Erscheinen freuen und bedankte sich anschließend bei allen Beteiligten für ihren geleisteten Einsatz mit einer Brotzeit und Freigetränken im Feuerwehrgerätehaus.

 

01.04.2017 - Maibaumtransport nach Eitensheim

 

Am Samstag transportierten die Eitensheimer  ihren erst kurz zuvor wiederbekommenen Maibaum aus dem Wald ins Dorf. Der etwa 30 Meter lange Baum, der ab jetzt bis zum Aufstellen am 30. April innerhalb des Dorfes bewacht und vorbereitet wird wurde mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Wald befördert. Die Feuerwehr sperrte dazu die Bundesstraße B13 kurzzeitig um Unfälle oder eine Gefahr für die Eitensheimer auszuschließen.

03.03.2017 - Übung mit dem roten Kreuz 

 

Am Freitag dem 3.3. bekam die Freiwillige Feuerwehr Eitensheim Besuch vom Bayerischen Roten Kreuz. Dabei wurde in einer speziellen Übung das Thema "Erste Hilfe- Wundversorgung" geprobt. Dabei lernten und übten die rund 20 anwesenden Aktiven den Umgang mit Schnittverletzungen und offenen Wunden und wie man solche richtig versorgt, um den Betroffenen optimal helfen zu können. 

04.02.2017 - Kesselfleischessen

 

Am Samstag lud der Feuerwehrverein alle aktiven und passiven Mitglieder ab 10:30 Uhr zum alljährlichen Kesselfleischessen ins Feuerwehrgerätehaus ein. Auch dieses Jahr konnte sich die Vorstandschaft  über große Teilnahme freuen, da rund 30 Mitglieder der Einladung folgten. Wie jedes Jahr kümmerte sich Herbert Hammerer um die Vorbereitung und Zubereitung des Kesselfleisches, was dieses Jahr wieder sehr gut gelungen ist.